Kräuter-Rezepte     Kräutertee     Kochrezpete  


  Rezepte Vegetarische Hauptgerichte
 Rezept 1  Gewürzreis - einfache Variante
 
 Rezept 2  Grünkern-Bratlinge
 
 Rezept 3  Indische Linsen (Tarka Dal)
 
 Rezept 4  Kartoffeltaschen mit Wildkräutern gefüllt
 
 Rezept 5  Kürbisschnitzel mit Dill-Schnittlauch-Sauce
 
 Rezept 6  Lauchkuchen
 
 Rezept 7  Maisgriess-Pizza
 
 Rezept 8  Quark-Pizza mit Brennesseln
 
 Rezept 9  Sellerieschnitzel mit Schnittlauchsosse und Rosinenreis
 

Die  Rezepte im Einzelnen:



 Rezept 1 

Gewürzreis - einfache Variante

Zutaten: (für 2 Personen)
1 Kaffeebecher voll Basmatireis 1 Briefchen Safran 1 Tl Kurkuma (Gelbwurzel) ½ El Ghee oder Butterschmalz 1 Kaffeebecher voll Wasser (Reis und Wasser 1:1!) ½ Tl Salz

 
Zubereitung:
1. Das Fett in einem kleinen Topf schmelzen, Safran und Kurkuma hinzufügen, etwa 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze leicht rösten, damit sich die Aromen entfalten, (Achtung! Die Gewürze dürfen auf keinen Fall verbrennen)

2. Den Reis hinzufügen, etwa 2 Minuten rührbraten, das Salz hinzugeben, kurz umrühren, anschließend das Wasser dazugießen, umrühren und den Topf mit einem Deckel verschließen.

3. Bei schwacher bis mittlerer Hitze kochen lassen, bis das Wasser fast vollständig aufgesogen ist, dann vom Feuer nehmen und mit immer noch geschlossenem Deckel beiseite stellen und quellen lassen. Nicht umrühren!

Wenn das Wasser vollständig aufgesogen ist, ist der Reis fertig!;


 Rezept 2 

Grünkern-Bratlinge

Zutaten: (für 4 Personen)
- 125 gr Grünkern (grob gemahlen)
- 30 gr Majoran
- 125 gr getriebener Emmentaler
- 1 Zwiebel
- 1 Ei
- 1 Karotte (fein geraspelt)
- Panniermehl
- Mehl
- 1 kl Bund Blatt glatte Petersilie
- 1-2 Knoblauchzehen
- Thymian, Basilikum, Rosmarin (frisch oder getrocknet)
- 1 TL. Hefebrühe
- Gewürze ( Paprika, Piment, Coriander)
- Salz
- Pfeffer


 
Zubereitung:
Den grob gemahlenen Grünkern mit der gleichen Menge Wasser in einen Topf geben, Hefebrühe und Gewürze hinzufügen. Falls Sie getrocknete Kräuter verwenden, jetzt schon zu dem Wasser dazu geben. Alles gut mischen und bei kleiner Flamme kochen, bis das Wasser aufgesogen ist und der Grünkern ein dickfüssiger Brei geworden ist.

In eine Rührschüssel geben, feingehackte Kräuter, feingehackte Zwiebel, geraspelte Karotte , ausgedrückten Knoblauch und das Ei zugeben und alles gut durchmischen. Dann den geriebenen Käse unterrühren. Zum Schluß die Masse mit dem Panniermehl nach und nach andicken und gut durchkneten

Formen Sie mit nassen Händen kleine Bratlinge, wälzen Sie kurz in Mehl und braten Sie in der vorgeheitzten Pfanne mit reichlich Fett bei mittlerer Hitze von beiden seiten braun.

Dazu passen Pellkartoffeln und ein grüner Salat.

Anmerkungen:


Tips:
Nicht zu viel Panniermehl nehmen! Die Masse soll noch feucht und nicht zu fest sein. Wenn man die Masse ein paar Minuten ruhen lässt, wird sie etwas fester;


 Rezept 3 

Indische Linsen (Tarka Dal)

Zutaten: (für 2 Personen)
- 2 El Ghee (eine Art Butterschmalz, in Asialäden erhältlich, -man kann auch Butterschmalz verwenden)
- 2 Schalotten bzw. kleine Zwiebeln - in Scheiben geschnitten
- 1Tl gelbe Senfkörner
- 2 Knoblauchzehen, gepreßt
- 8 Bockshornkleesamen (Trigonella)
- 2 cm Ingwerwurzel, gerieben
- ½ Tl Salz
- 125g rote Linsen
- 1 El Tomatenmark
- 400 ml Wasser
- 2 große Tomaten, gehackt
- 1 El Zitronensaft
- 4-5 El gehackte frische Korianderblätter
- ½ Tl Chilipulver
- 1 Tl Garam Masala (= spezielle, indische
Gewürzmischung, erhältlich in Asia- und Bioläden)


 
Zubereitung:
1. 1 El Ghee oder Butterschmalz in einem großen Topf zerlassen und Schalotten / Zwiebeln hineingeben. 2 - 3 Min bei starker Hitze braten, die Senfkörner dazugeben, Topf mit Deckel verschließen bis die Senfkörner zu platzen beginnen. (knistert im Topf)

2. Deckel sofort abnehmen, Knoblauch, Bockshornklee, Ingwer und Salz hinzufügen.

3. Einmal umrühren und Linsen, Tomatenmark und Wasser in den Topf geben. Bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

4. Tomaten, Zitronensaft und Koriander unterrühren und weitere 4 - 5 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

5. In eine Servierschüssel füllen. Das restliche Ghee in einer kleinen Pfanne erhitzen, bis es anfängt Blasen zu werfen, vom Feuer nehmen und Garam Masala und Chilipulver unterrühren, sofort über das Dal geben und servieren.

Tips:
Vor Kochbeginn sollten sie alle Zutaten fertig zerkleinert und abgemessen bereitstellen, da beim Kochen schnell hintereinander gearbeitet werden muß, damit nichts anbrennt.

Die Zubereitung dauert dann etwa 20 Minuten. Zum Tarka Dal reiche ich gern einen Gewürzreis. Er kann innerhalb der 10 Minuten Kochzeit vorbereitet werden.;


 Rezept 4 

Kartoffeltaschen mit Wildkräutern gefüllt

Zutaten:
Tomatensauce: 1 EL Olivenöl, 1 kl. Zwiebel, 1 Knoblauchzeh, 1 Dose (400g) Tomatenpüree, Salz, Pfeffer, etwas süße Sahne
Kartoffeltaschen: 650 g festk. Kartoffeln, 200g Weizenmehl, 1 Ei, , frisch gerieben, Salz, Pfeffer, 1 Msp. Muskat
Kräuterfüllung: 150g Wildkräuter (bunte Mischung, z.B. Brennessel, Löwenzahn, Schafgarbenblättchen, Spitzwegerich, Wiesenkerbel, Taubnessel...) 1 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzeh, 4 gute El. Quark (40%) , 1 - 2 El. Joghurtmayonaise, Kräutersalz, Pfeffer frisch gemahlen
geriebener Käse zum Überbacken

 
Zubereitung:
Olivenöl erhitzen, Zwiebel in Würfel mit dem zerdrückten Knoblauch andünsten. Tomatenpüree zu den Zwiebeln geben. 2 Minuten unter Rühren eindicken lassen, mit Salz, Pfeffer und Sahne abschmecken und in feuerfeste Form geben.
br> Kartoffel gar kochen, abgießen, pellen und durchpressen. In einer Schüssel mit Mehl, Parmesan, Ei, und Gewürzen vermengen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in 5 cm große Vierecke schneiden. Kräuterfüllung (Kräuter hacken und mit den restlichen Zutaten zu einer cremigen Masse vermischen, - geht am besten in einer Küchenmaschine oder einem Zerkleinerer) auf die Teigecken geben. Zu einem Dreieck zusammenklappen, Rand festdrücken und die Taschen in reichlich Salzwasser gar ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Auf die Tomaten geben, mit geriebenen Käse bestreuen und im Ofen überbacken.

Dann verzehren! :-);


 Rezept 5 

Kürbisschnitzel mit Dill-Schnittlauch-Sauce

Zutaten:
6 - 8 Scheiben Kürbis
(1 cm dick - längs aus dem Kürbis geschnitten und geschält)
feines Gerstenmehl,
vermischt mit etwas Vollkornsemmelkrume, Pfeffer und Salz
Butter, 1 1/2 Becher saure Sahne,
2 Eßl. Gerstenmehl,
je 1 Bund Schnittlauch und Dill

 
Zubereitung:
Die Kürbisscheiben mit Wasser anfeuchten - mit einem Ei hält die Pannade hält besser - die Scheiben in dem gewürzten Mehl wenden und vorsichtig in Butter braten bis sie goldbraun sind und der Kürbis weich ist.

In einem kleinen Topf 1 großen EL Butter schmelzen, 2 El Gerstenmehl darin bräunen, die saure Sahne dazu rühren, salzen, pfeffern, die gehackten Kräuter unterziehen und die Soße über die gebratenen Kürbisscheiben geben Dazu Kartoffeln reichen und mit Genuß verspeisen. ;


 Rezept 6 

Lauchkuchen

Zutaten: (für 4 Personen)
-400gr Weizenmehl (feingemahlen)
- 150 gr Butter
- 70 gr Quark
- 200gr Sauerrahm
- 6 Ei
- 1 Kg Lauch - Panniermehl
- 50g Kürbiskerne
- Mehl
- 50 gr geriebener Emmentaler
- 1 Bund Bärlauch
- 1 Zwiebel
- Gewürze ( Paprika, Piment, Coriander)
- 1 El.Essig
- Salz
- Pfeffer


 
Zubereitung:
Mehl, 125g kalte Butter (in Stücke geschnitten), Quark, 4 Eier, Essig, Salz rasch zu einem Teig kneten. Teig 30 Minuten kühl stellen. Lauch waschen,putzen und in Streifen schneiden. Zusammen mit Kürbiskernen in der heissen Pfanne mit Butterschmalz andünsten.

Teig ausrollen und auf gefettetes Backblech legen, an den Seiten kleinen rand ausformen. Gedünsteten Lauch auf dem Teig verteilen.

Für den Guß Sauerrahhm, 2 Eier, feingeschnittenen Bärlauch;Pfeffer und Salz verrühren. Guß über den Lauch verteilen. über das fertige Blech bei 175 Grad ca. 30 Min backen.;


 Rezept 7 

Maisgriess-Pizza

Zutaten: (für 4 Personen)
150 gr grobes Maismehl (Polenta)
125 gr Mozarella, geraspelt
50 gr frisch geriebener Parmesan
3 EL Kräuterpesto
125gr Champingons
125gr Cocktailtomaten
1 grüne Paprika
2 EL Butter
1 Tl gekörnte Brühe Olivenöl
Salz
Pfeffer


 
Zubereitung:
Ein Liter Wasser mit Brühe zum Kochen bringen, Temperatur runterschalten und mit dem Schneebesen nach und nach Maismehl einrühren. Dann weitere 5 Minuten rühren. Schneebesen durch einen Holzlöffel ersetzen und rühren, bis der Löffel stehen bleibt und sich die Polenta vom Topfrand löst. Butter,Parmesan, Salz,Pfeffer unterziehen.

Die Polenta in eine tiefe Pizzaform von 30cm Durchmesser streichen und erkalten lassen. Mit Olivenöl bepinseln und im vorgeheitzten Backofen bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen. Dann herrausnehmen, mit Pesto bestreichen, mit Champingonscheiben, halbierten Tomaten und Paprikastreifen belgen. Mit Mozarella besteuen und 20 Minuten bei 200 Grad backen, bis der Käse golggelb ist.;


 Rezept 8 

Quark-Pizza mit Brennesseln

Zutaten:
Teig:
200g Quark
4 El. Milch
6 El. Olivenöl
1 Ei
400g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Pirse Salz


Belag:
Tomatenmark
Emmentaler - gerieben
3 Hand voll Brenneseltriebspitzen
1 Bund frischer Oregano
7 Rosmarinblättchen, frisch - fein gehackt
1/2 Bund frisches Basilikum
2 Stück Mozarellekäse
Knoblauch zerdrückt (nach Geschmack)
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl zum Beträufeln


 
Zubereitung:
Teig:
Quark und Olivenöl mischen, Milch dazugeben. Mehl und Backpulver und Salz gut mischen, Mehl- mischung nach und nach zur Flüssigkeit geben, gründlich vermischen und zum Schluß mit den Händen kräftig durchkneten. Teig auf dem Blech (gefettet oder mit Backpapier ausgelegt) dünn ausrollen.

Belag:
Brennesselspitzen kurz blanchieren, Tomatenmark, Pfeffer, Salz, Knoblauch, 1/2 Bund Oregano - fein gehackt, Basilikum fein gehackt und Rosmarin vermischen, auf dem Pizzateig verstreichen, mit geriebenem Emmentaler bestreuen, darauf den restlichen Oregano fein gehackt verteilen, anschließend mit Brennessel belegn. Obenauf kommt der in Scheiben geschnittene Mozzarellekäse. Das Ganze zum Schluß mit etwas Olivenöl beträufeln.

Die Pizza bei 200 Grad (E- Herd) im vorgeheizten Backofen ca. 1/2 Stunde backe;


 Rezept 9 

Sellerieschnitzel mit Schnittlauchsosse und Rosinenreis

Zutaten:
1 Knollensellerie
1 Bund Schnittlauch
2 Eier
Panniermehl
Sahne
Gerstenmehl
Reis
1 kleine Zwiebel
Handvoll Rosinen
Öl
Butter
etwas Gemüsebrühe
Pfeffer
Salz


 
Zubereitung:
Sellerie schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser kurz bißfest kochen. Selleriewasser aufheben, Selleriescheiben etwas abkühlen lassen.

Zwiebel hacken, in Öl anbraten, Reis dazu, mit anbraten, mit Wasser aufgießen, Salz zu, zu Ende kochen.

Eier aufschlagen (von einen Ei das Eigelb beiseite stellen!!), pfeffern und salzen, Selleriescheiben erst in Ei, dann in Panniermehl wenden. Scheiben in Öl goldbraun braten. (Wenn welche übrig bleiben - schmeckt auch kalt gut!) Soße: Butter schmelzen, Gerstenmehl anbräunen, mit Selleriwasser aufgießen, etwas Gemüsebrühe (Pulver) und Pfeffer dazu, Sahne und Eigelb vermischen, unter die Soße ziehen, reichlich gehackten Schnittlauch dazu, eventuell mit Salz abschmecken. Zum Schluß in der Bratpfanne, wenn die Selleriescheiben fertig sind, die Rosinen kurz anbraten und über den Reis geben oder unter mischen

Guten Appetit! ;


Anzeige
Hier finden Sie eine grose Auswahl Bio-Kräutersaatgut und Bio-Gemüsesaatgut sowie Gärtnerbedarf für den biologischen Anbau.
Klatschmohn
Möhre
Lavendel
Basilikum Saatscheibe
Klatschmohn
Bio-Saatgut
Möhre
Bio-Saatgut
Lavendel
Bio-Saatgut
Basilikum Saatscheibe
Bio-Saatgut
Majoran
Bio-Saatgut
Tüte nur 1.60€ Tüte nur 3.29€ Tüte nur 1.20€ Tüte nur 1.95€ Tüte nur 1.89€
  Im Shop ansehen     Im Shop ansehen     Im Shop ansehen     Im Shop ansehen     Im Shop ansehen  

Kräutergarten Kräuterrezepte Kräutermagazin Kräuterforum Kräutermagie Kräuterlexikon Kräuterwissen Kräuterbibliothek Sitemap Kräutershop
Impressum Kontakt Diese Seite ist Teil vom Kräuter-Almanach    Copyright © 2016 by kraeuter-almanach.de Stand: 29.07.2016